Montag, 15. Februar 2010

Heizkörper befüllt

Ich habe es lange vor mir hergeschoben, aber am Donnerstag ist mir der Kragen geplatzt. Ich wollte es endlich richtig warm in der Bude haben, aber da mir noch zwei Heizkörper fehlten, kam ich nicht über 19 Grad hinaus. Der kleine Heizkörper ist schon lange angschlossen, aber es war noch kein Wasser drin und ich wollte dies nicht ohne Einweisung allein machen. Es kann ja immer was dabei passieren und bei diesen modernen Hightechanlagen übersieht man schnell eine Taste oder ein falsches Menü.

Am Freitag bin ich trotzdem in Baumarkt und hab mir nen Wasserschlauch, zwei Schellen und zwei Anschlüsse gekauft um Wasser in die Therme nachfüllen zu können. Komisch war, dass der billigste Schlauch pro Meter 1,- gekostet hat, aber ein abgepacktes 10 Meter Stück nur 7,-. Das ist Deutschland :-)



Beim Anschliessen war das einzige komplizierte, die Kraft beim festdrehen. Ich ahtte es zuerst zu lose, daher kam etwas Wasser an der Dichtung heraus. Bei Wasserpumpenzangen, kann ich die Hebelwirkung immer schlecht abschätzen und ich will nichts kaputt machen.

Als alles angeschlossen war, konnte ich den Heizkörper befüllen. Ich hatte mich vorher schlau gelesen und wusste, dass ich die Therme ausschalten sollte, und beim Heizkörper zuerst den Zulauf und die Entlüftung aufdrehen sollte. Dadurch füllt sich der Heizkörper mit dem Wasser aus der Therme ohne Luft in das System zu pumpen. Danach hatte ich aber nicht mehr genug Druck in der Therme und so musste nachgefüllt werden, was ich auch erwartet hatte, sonst hätte ich den Schlauch ja nicht angeschlossen.



Jetzt begannen natürlich auch die Probleme, denn es ging kein Wasser in die Therme. Also noch einmal Anleitung gelesen, Schlauch kontrolliert, beide Schlauchseiten vertauscht etc. Trotzdem weigerte sich das Wasser in die Therme zu fliessen. Die untere Schraube konnte ich um 180 Grad drehen aber nichts passierte und es kam auch kein Wasser aus der Therme, egal was ich machte. Nach einem telefonischem Hinweis beim Fachmann, dann der entscheidende Tipp. Die Ventilschraube ist nicht unterm Ventil (hier nicht zu sehen) sondern sehr versteckt seitlich darüber (der kleine Messing-Vierkant über grünem Schlauch).

Als ich den gefunden hatte, gings natürlich schnell.



Seit Freitag läuft also dieser kleine Heizkörper und der macht den Unterschied. Jetzt ist es warm in der Bude und beim nächsten Frost, hab ich dann hoffentlich auch die letzten beiden Heizkörper angeschlossen.
Posted by Picasa

Winterimpressionen

Strahlend blauer Himmel, Kälte und Eiszapfen am Fenster - Der Jahrhundertwinter in Lübeck



Das Foto ist allerdings schon zwei Wochen alt.
Posted by Picasa

Donnerstag, 11. Februar 2010

Das erste Bild hängt

Es hat sich lange nichts mehr getan, denn der kleine Bauherr muss ja auch Geld verdienen. Jetzt gehts hier wieder weiter mit kleinen Neuigkeiten aus der kalten Winterstadt Lübeck. Ich glaube wir haben jetzt seit 7 Tagen keinen Plusgrad mehr gehabt und die wesentliche Frage ist immer, wie viel Grad unter Null es morgen sein wird. Daher ist ein warmes schönes Bett wichtig und daher hab ich die nackte Wand übern Bett mit meinem alten Kandinsky verschönert.



Der graue Rahmen passt gut zum Bett und Schornstein und die Farben auch zur roten Wand. Allerdings wirkt das Bild auf dem Foto doch sehr klein. Später kommt evtl. was größeres dorthin, im Moment hab ich aber kein Geld für solch ein Luxus.
Posted by Picasa

Neuen Schreibtisch geölt