Samstag, 12. November 2011

Dachbalken hochgesetzt

Mein Grundgerüst auf dem Dach, wo ich später einmal Windschutz und Abzugsrohr befestigen werde, musste noch nachgebessert werden.



Ich hab den Mittelbalken noch einmal um 15 cm höher, also bündig mit den Querbalken gesetzt. Jetzt stoßen sich auch durchschnittlich große Männer nicht mehr den Kopf und ich kann (könnte) Klimmzüge machen.

Abdeckung Abflussrohr Dachterrasse

Es wird Winter und auch der Abfluss (der noch nie benutzt wurde) soll endlich seinen Winterschutz bekommen.



Ich hab aus Resthölzern einen kleinen Verschlag gezimmert und einen Stein draufgelegt, damit es nicht wegweht.




Jetzt kann kein Regenwasser oder Schnee in die Öffnung kommen.

Alte Fernsehantenne entsorgt

Die alte Fernsehantenne (hier rechts im Bild) konnte entsorgt werden. Das Rohr ist inzwischen stark verrostet und die Antenne bietet eigentlich nur noch Vögeln einen Zwitscherplatz.



Ich hab die Antenne abgebaut und die Einzelteile klein gemacht. Hier ein Teil...




und hier der andere Teil, der noch auf dem dach liegt.




Das Restrohr ist noch am Dach, aber dank fehlender Antenne, bietet es dem Wind keinen Widerstand mehr.




Mal schaun, wann das Rohr abgeflext wird...

Rauchmelder wieder angebaut

Ist schon lange her, dass der Flur gemalert wurde und dann waren die Batterien vom Rauchmelder alle und dann hatte ich keine Leiter mehr zur Hand etc. Jetzt ist das aber Vergangenheit und ich hab den Rauchmelder im Vorflur wieder angebaut.



Der Melder ist vor der Eingangstür, d.h. er meldet Rauch im Hausflur und hoffentlich höre ich ihn dann auch. Der andere Rauchmelder ist in der Küche und das schon seit langem. Im Vordergrund sieht man meine Deutschlandkarte, mit den Sticks, wo ich schon überall war. Die Karte hängt jetzt auch endlich wieder.
Posted by Picasa

Sonntag, 6. November 2011

Kaminloch in der Dachterrasse geschlossen

Der November ist erstaunlich mild und daher hab ich den freien Freitag genutzt um das Loch in der Dachterrasse zu schliessen. Beim Bau der Terrasse haben wir damals schlau mitgedacht und ein Loch für den zukünftigen Termin gelassen. So brauchte der kaminbauer nur fünf Bretter rausnehmen und konnte den Kamin setzen. Jetzt musste ich aber die fünf Bretter wieder einsetzen und dabei natürlich die Rundung des Ofenrohr berücksichtigen.




Die ersten beiden Bretter waren sehr einfach, da dort kein Schormstein war, aber das rechte Brett zeigt es schon. Die Rundung musste laut dem Schornsteinfeger einen Abstand von 10 cm zum Rohr haben, daher konnte ich es nicht bündig anlegen.






Das andere Brett war fast gleich, ich musste nur die Unterkonstruktion angleichen. Dort musste zwei neu Latten zurechtgesägt werden damit die oberen Bretter zwei Auflagepunkte haben.





Ich hatte zum Glück noch viel Restholz übrig und daher gingen die Arbeiten zügig vonstatten. Vom Geländer hatte ich auch noch Nieroster-Restschrauben übrig, damit ich alles gut verschrauben konnte.





Die Arbeiten haben sich dann doch bis in den Abend hingezogen, was aber mehr am Besuch und dem leeren Akkuschrauber lag, als an der Geschwindigkkeit. Jetzt sieht alles wieder serh schön aus und der Winter kann kommen.
Posted by Picasa

Neuen Schreibtisch geölt