Samstag, 7. Februar 2009

Brandschutzauflagen


Wenn man im Altbau und Sanierungsgebiet einen Bauantrag stellt, kriegt den auch die Feuerwehr auf den Tisch und die wollen mir nur Gutes tun. Damit ich (und natürlich auch meine Nachbarn) in einem Brandfall nicht ersticken, brauchen wir einen Rauchabzug von 1 qm Durchmesser, den wir hier in die Wand vom Treppenhaus gesägt haben. Das Loch wird später mit einem Gitter versehen.


Hier der Blick vom Treppenhaus. Der Rauch zieht später dann durch das neue Deckenlicht im oberen Flur, was sich im Brandfall automatisch öffent. Die Kosten dafür sollte aber die Eigentümergemeinschaft tragen.


Die Wand im Flur/Treppenhaus musste auch zusätzlich mit Brandschutz verkleidet werden. Standard sind hier die Knauf Fireboardplatten. Wir haben die gesamte Wand damit verkleidet. das hat auch nur 150,- an Material gekostet. Fireboardplatten sind teuer. Jetzt muss das noch verspachtelt werden und dann tapeziert.
Posted by Picasa

Keine Kommentare:

Neuen Schreibtisch geölt